Fünfzylinder-Viertakt-Dieselmotor
Eine obenliegende Nockenwelle, über Doppelrollenkette angetrieben
OM 617.912 (300D)
Hubraum 2998 ccm
Bohrung x Hub 90,9 x 92,4
Leistung 59 kW / 80 PS bei 4000 U/min bzw. (ab Sep. 79 ) 65 kW / 88 PS bei 4400 U/min
Drehmoment 172 Nm bei 2400 U/min


Der 3-Liter-Fünfzylinder-Dieselmotor nimmt sicherlich eine Sonderstellung im Dieselmotorenprogramm von Daimler-Benz ein. Mit dieser Maschine - dem ersten 5-Zylinder-PKW-Motor der Welt - gelang es, den Diesel im Personenwagenbereich salonfähig zu machen. Ausser
einfach einen 5.Zylinder "anzuhängen" übernahmen die Daimler-Ingenieure neben Bohrung und Hub auch Brennraumform, Ein- und Auslaßquerschnitte, sowie die Steuerzeiten des Ventiltriebs und erreichten damit aus nun 3005cm³ eine Leistung von 80PS, die bei 4000/min abgegeben wurde und ein Drehmoment von 172Nm. Mit diesem Dieselmodell konnte nun endlich wie mit einem Benziner gefahren werden, im Vergleich zum 200 fehlten in der Höchstgeschwindigkeit nur noch ca. 10km/h, und die Beschleunigung von 0 auf 100km/h absolvierte der Großdiesel nur ca. 4 Sekunden langsamer als das kleine Benzinmodell.

Um die besondere Stellung im Modellprogramm zu verdeutlichen, erhielt der 300D als einziger schon von Serienbeginn an eine Schlüsselstartanlage, während die 4-Zylindermodelle immer noch mit einem leicht antiquiert wirkenden Zuganlassknopf vorgeglüht und gestartet werden mussten.