Dieser 250 BKW war für David Heilmann nicht nur ein Liebhaberobjekt, sondern er
verdingte sich im bestimmungsgemäßen Alltagseinsatz: im hauseigenen Bestattungsunternehmen!